Die Max-Eyth-Schule auf dem Weg in die Weihnachtsferien

Was unter „Normalbedingungen“ sicher Freude ausgelöst hätte, kann dieses Jahr keinen Jubel auslösen. Wir möchten uns ganz bewusst nicht an einer Diskussion über Für und Wider beteiligen. Alle diejenigen, die Entscheidungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu treffen haben, tun dies wohl mit den besten Absichten und sind in dieser Aufgabe sicher nicht zu beneiden. Stellt sich die Richtigkeit doch erst später heraus, wenn es sehr viele schon immer besser gewusst haben …..
Wir wollen die vorgegeben Rahmenbedingungen als besten Kompromiss für die Zukunft wahrnehmen und versuchen das Beste daraus zu machen.

In der Max-Eyth-Schule mit sehr vielen Schularten gibt es natürlich auch sehr viele Prüfungs- oder Abschlussklassen. Was nicht immer dasselbe ist. So zum Beispiel die meisten Klassen im 2. Jahr einer Berufsausbildung. Ein Teil der Abschlussprüfung wird schon im 2. Lehrjahr als vorgezogene Abschlussprüfung abverlangt. Die Fachschule für Technik als Vollzeitschule oder abends in Teilzeitform, die Meisterschule, die zweijährige Berufsfachschule, das Berufskolleg, das Technische Gymnasium mit den beiden Jahrgangsstufe und eben die Berufsschule bieten gemeinsam 27 Klassen auf, die ab Mittwoch vorwiegend im Online-Unterricht nach Stundenplan versorgt werden sollen. Das sind mehr als ein Drittel aller Klassen in der Max-Eyth-Schule. Das stellt die Organisation und die Lehrerinnen und Lehrer, ob sie jetzt unterrichten oder für technische Unterstützung sorgen, doch noch einmal vor große Herausforderungen. Wo Spielräume bleiben, wollen wir diese nutzen, indem wir auch den anderen Klassen auf freiwilliger Basis Übungsmaterial anbieten.
Die Klassen erhalten die jeweils wichtigen Informationen durch ihre Klassenlehrer/innen oder durch ihre Fachlehrer/innen.
So hoffen wir für unsere Schülerschaft doch noch ein wertvolles Angebot machen zu können.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien, den einen ab Mittwoch, den 16.12.2020, den anderen eine Woche später, schöne Ferien und dann auch schöne Weihnachten und ein gutes neues, hoffentlich „normaleres“ neues Jahr.

Wir freuen uns darauf, unsere Schülerschaft im neuen Jahr, hoffentlich gleich zu Beginn, wieder in unserer Schule zu haben!

J. Schade (Schulleiter)

Termine

Keine Einträge gefunden

Mehr Termine