„Industrie 4.0“ – Fiktion oder schon Realität?

Gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Neher kam die Klasse 1KI1 der Jakob–Friedrich–Schöllkopf–Schule zu Besuch in die Max-Eyth-Schule.

Nach einem kurzen theoretischen Einstieg durch Frau Dr. Weber wurden aus den kaufmännischen Auszubildenden Techniker, Lageristen und IT’ler. Die SchülerInnen durften sich aktiv in die vernetzte Arbeitswelt einbringen und ihr geringes technisches Wissen wurde in der Praxis auf die Probe gestellt. Obwohl die Industrie 4.0 - Straße noch in der Entwicklung steckt, wurde den SchülerInnen ein futuristisches Bild von künftigen betrieblichen Prozessabläufen dargestellt.

Die SchülerInnen bedanken sich herzlich bei der Max-Eyth-Schule und bei Frau Dr. Weber für den interessanten und lehrreichen Nachmittag.