267 frischgebackene Facharbeiter und Gesellen in elf Berufsrichtungen verabschiedet

Zur Weihnachtszeit haben sich unsere Berufsschüler selbst ein Geschenk gemacht, indem sie den schulischen Teil ihrer Berufsausbildung an der Max-Eyth-Schule in Kirchheim erfolgreich abgeschlossen haben. 267 frischgebackene Facharbeiter und Gesellen erlernten zwar nicht das Bäckerhandwerk, stattdessen sind sie nun qualifizierte Fachkräfte in elf technischen Berufsrichtungen.

In der vergangenen Woche erhielten 82 Schüler und Schülerinnen der Max-Eyth-Schule in Kirchheim ihren Schulabschluss als Mechatroniker, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Fachinformatiker, Industriemechaniker, Feinwerkmechaniker (Werkzeugbau, Maschinenbau), Leichtflugzeugbauer oder Werkzeugmechaniker. Davon bekamen 23 Absolventen von ihren Klassenlehrern zusätzlich eine Belobigung oder einen Preise für besondere Leistungen.

Weitere 48 Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik und 137 Mechaniker für Land- und Baumaschinen aus den Landesfachklassen hatten ihren Schulabschluss ein paar Tage früher in der Tasche.

„Nach der praktischen Prüfung steht den Absolventen nun der Weg offen für eine Weiterbildung zum Meister oder Techniker“, fügte Schulleiter Jochen Schade der Anerkennung für die Absolventen hinzu. Angesichts des Tempos technischer Innovationen unserer heutigen Zeit ist eine Weiterentwicklung der Fachkräfte das oberste Anliegen der Max-Eyth-Schule.

Zwischendurch bedarf es auch einer Ruhephase, daher wünschen wir allen Berufsschülern schöne Feiertage und leckere Plätzchen zum Weihnachtsfest.

Termine

10. November 2020 - 12. November 2020
Mehr Termine